top of page
Suche
  • AutorenbildStephanie Vogler

Geomantischer Alltag (2) - Fernharmonisierung mit Überraschung

Aktualisiert: 29. Jan.

Für die Fernharmonisierung eines Wohnhauses reicht im Grunde die genaue Adresse und ein paar Informationen zu den Bewohnern. Wenn spezielle Vorkommnisse oder Geschichten zum Haus bekannt sind, kann das für die Harmonisierung nützlich sein, muss aber nicht.


Bei der vorgängigen Besprechung werden diese Informationen ausgetauscht und ich erkläre meine Vorgehensweise. Falls gewünscht, kann ein gemeinsamer Termin zur Fernharmonisierung vereinbart werden, um die Wirkungsweise vor Ort 'live' zu erleben, soweit eine gewisse Sensitivität vorhanden ist.

Ansonsten sammle ich vorerst mit Hilfe aller mir zur Verfügung stehenden Online-Daten wie Geoportal, Google-Maps und kantonale Datenplattformen möglichst viele relevante Informationen zum Grundstück und seiner Umgebung. Sind Starkstrom- oder Gasleitungen in der Nähe? Wo stehen die nächsten Mobilfunkantennen? Gibt es archäologische Fundstellen oder historische Wege und Gebäude? Wie stark frequentiert sind Strassen und Eisenbahnlinien? Wie sehen die landschaftlichen Verhältnisse aus (Hanglage, Wasservorkommnisse, Natur)? Gibt es zusätzliche Informationen zum Gebäude, wie Baujahr, Angaben zu Erdsonden, Wohnnutzung, Photovoltaik?

Mit Hilfe des Luftfotos und der Fotos von Google Maps (oder privaten Fotos) klinke ich mich im feinstofflichen Feld ein und frage mit dem Pendel mittels Fragenkatalog nach weiteren Störungen ab. Sind geomantische Phänomene vorhanden? Geologische Verwerfungen, Wasseradern, Meridianstörungen? Behindern bauliche Gegebenheiten den Fluss der Lebensenergie, das Chi? Sind schwarzmagische Einflüsse spürbar und welche? Sind erdgebundene Seelen vor Ort?

Alle diese Faktoren ergeben zusammen ein Energieniveau, welches ich auf dem Bovismeter auspendle. Meist ergeben sich Werte unter 1000 Bovis oder deutlich weniger. Das bedeutet, die vorhandene Kräfte sind abbauend und somit schwächend. Das Energiesystem eines Menschen wird in dieser Umgebung nicht gestärkt. Dies sollte sich nach erfolgter Harmonisierung grundsätzlich ändern und die Boviswerte steigen über 9000 BE.



Beim vorliegenden Wohnhaus pendle ich 350 Bovis. Es wird von einer älteren Dame bewohnt, der Ehemann ist kürzlich verstorben. Das Grundstück wird von einer geologischen Verwerfung, einer linksdrehenden Wasserader und mehreren Meridianstörungen energetisch beeinträchtigt. Die baulichen Phänomene wie Elektro-Smog und behinderter Chi-Fluss liegen im üblichen Bereich. Anders zeigen sich mehrere schwarzmagische Störungen in ungewohnter Intensität. Ein Fluch liegt über dem Grundstück und zwei Energieräuber 'besetzen' das Haus. Es braucht (energetischen) Nachdruck meinerseits, um die ungebetenen Gäste zu entlassen. Eine männliche erdgebundene Seele zeigt sich, vermag aber nicht zu sprechen, als ich ihn anrede. Nach kurzen Erklärungen von mir, ist er einverstanden, sich vom Haus zu lösen und es zu verlassen. Eine Unmenge von emotional aufgeladenen Gegenstände scheinen vor Ort zu sein und es fühlt sich für mich wie eine erlösende Gefühls-Lawine an, als die vielen Dinge im Kollektiv feinstofflich transformiert werden.

Nachdem alle örtlichen Blockaden harmonisiert sind und das Grundstück mit mehreren energetischen Schutzvorrichtungen gesichert ist, strömt eine wunderbare Leichtigkeit ein. Die gefühlte Schwere ist gelöst und die Lebensgeister speisen das Haus mit aufbauenden, frischen Energien. Die Boviswerte steigen schnell über 14'000 BE.


Am nächsten Tag überrascht mich meine Auftraggeberin mit weiteren Infos zum Grundstück: Der Kauf des Hauses damals war für die jetzigen Besitzer schwierig, die Baufirma ging Konkurs. Die heute ältere Dame zog damals aus dem Ausland in die Schweiz, um mit ihrem Mann eine neue Existenz aufzubauen. Das Haus sei vollgestellt mit Erinnerungsstücken und unzähligen, 'unnützen' Neuanschaffungen. Streit war all die Jahre an der Tagesordnung.

Diese und weitere Details, welche mir vor der Harmonisierung nicht bekannt waren, decken sich überraschend treffend mit den wahrgenommenen Phänomenen. Ich bin einmal mehr verblüfft über die Übereinstimmungen und dankbar für das Vertrauen, das mir entgegen gebracht wurde.


Mehr Informationen zur Harmonisierung vor Ort oder aus der Ferne sind hier zu finden.



40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page